News

Lebenszeichen

01.07.2021 Ein Leben mit und nach Covid19

1 1/2 Jahre sind inzwischen seit unserem letzten Eintrag vergangen. Gefühlt würde EINMAL ALLES auf links gedreht. Tatsächlich müssen wir zugeben, dass für uns die Luft als maschinenbau-orientierter Transportdienstleister ohne die staatlichen Unterstützungen wie Corona-Hilfe oder Kurzarbeit sehr dünn geworden wäre - ein schlagartiger Umsatzrüggang wie im April 2020 mit gut 60 Prozent ist bei gleichbleibender Fixkostenstruktur nicht einfach so zu stemmen. Wir erlauben uns deshalb ein erstgemeintes Dankeschön an die Verantwortlichen der Hilfen zu richten. Natürlich lief nicht alles glatt, aber bei dem Arbeitspensum wäre alles andere auch verwunderlich gewesen. Darüberhinaus richtet sich unser Dankeschön auch an unsere Kundschaft, die uns auch in dieser sehr schweren Zeit treu geblieben ist. Last but not least richtet sich mein letztes Dankeschön als Geschäftsführer natürlich auch an alle Mitarbeiter/Kollegen. Alle mussten irgendwie die Zähne zusammen beißen bzw. den Gürtel enger schnallen. Letztlich ist durch die Kombination aller dreien Umstände eine weitere Existenz unserer Firma ermöglicht worden. VIELEN DANK AN EUCH ALLE! Keiner weiß aktuell, wie sich Corona zukünftig auf uns auswirken wird und ob es nach Delta mit Epsilon, Eta usw. weitergehen wird. Wir haben seither die Zeit genutzt um mit einer Anpassung des Fuhrparks und der Einführung einer neuen Speditionssoftware den Blick in Richtung einer neuen Zukunft zu haben. Der Rest wird sich dann wohl situativ ergeben. Ich wünsche jedem Einzelnen möglichst viel Gesundheit und Hoffnung auf eine positive Zukunft. Herzliche Grüsse, Euer Daniel Sperl.